Das Ende von Allem?

Das Ende von Allem?

26

JULI, 2016,
Facebookeintrag

Nein, das ist erst der Anfang und ich bin echt wahnsinnig aufgeregt und freue mich so sehr, es euch endlich sagen zu können! Ich machs ganz kurz:

Ich verlasse dieses Land für unbestimmte aber sehr lange Zeit! Komme ich wieder? Ich habe nicht vor, jemals wieder hier zu leben!

Doch wieso? wohin? weshalb erkläre ich Euch im nachfolgenden Text! könnte länger werden.

Schon seit einigen Jahren habe ich oft nur den einen Gedanken: Weg von hier, reisen, frei sein, leben, gehen wohin ich möchte. wer will das nicht? Aber ich gebe mich niemals nur mit einem Traum zufrieden. Niemals hatte ich die Möglichkeiten aber in Betracht gezogen. Mein Leben sollte so konvetionell sein, wie Deutschland das meistens ist. Familie, Haus, Kinder, Hunde, einen Hof vielleicht noch… Ein Au pair Jahr hatte ich nie gemacht, aus Angst, Zeit zu verlieren.

Damals wusste ich noch nicht, dass das mich so sehr belasten würde. Es nicht getan zu haben. Wann würde ich jemals wieder für ein ganzes Jahr wegkönnen? Ich hatte Pläne. Ich hatte so viele Träume, Ziele, Ideen und am Besten sollte das jetzt gleich alles und sofort beginnen. Geduld war eben nie meine Stärke.

Ich verstrickte mich in so vielen Ideen. Mein Kopf war voll davon. Gut, wenn es nicht das Ausland werden würde, dann eben hier in Deutschland. Ich bin gefühlte 1000 Mal umgezogen. In Wahrheit waren es an die 11 Mal. Lag unter Anderem daran, dass ich ohne Eltern, Familie klarkommen musste. Ich merkete aber mit der Zeit, dass es mich jedesmal erfüllte den Ort zu wechseln, Neues kennenzulernen. Neue Erlebnisse. Ich hatte nie Probleme mich zu integrieren in einer neuen Schule. Wieso denn auch? Ich rede wie ein Buch, bin offen für alle Menschen und lache zudem einfach gerne.
Im Grunde doch eigentlich perfekte Voraussetzungen um aus Deutschland raus zu gehen oder?

Doch die letzten 2 Jahre wurde ich wieder unruhig. Ich suchte nach neuen Orten für mich. Diesmal eine größere Veränderung. Es sollte 500km nördlicher gehen. Richtung Osnabrück. Dort hat es genau die Ruhe und die Landschaft die ich so liebe. Das sollte es werden.
Also angefangen Wohnungen zu suchen, was sich mit meinem Hund Samir wirklich als enorme Herausforderung darstellen sollte.

Ich hatte seit Wochen eine Stellenanzeige offen, für dich ich mich für alle Fälle dann bewerben wollte. Meine Traumstelle. Doch ich bewarb mich nicht. Nicht in der ersten Wochen und auch nicht in der zweiten. In der dritten begann ich mich zu fragen, was ich falsch machte. Wenn ich Etwas meide, dann hat das einen Grund.

Ich dachte viel nach, teilte Euch dann auch meine Gedanken mit. Ich führte viele supertolle Gespräche mit Carina Maiwald, in der ich eine Seelenverwandte gefunden habe. Sie gab mir unter Anderen den Tip mal bei Conni Biesalski – Planet Backpack vorbeizuschauen und das tat ich. Sie ist Digitale Nomadin und bereist die ganze Welt! Sie macht ihr Ding!
Von der ersten Sekunde an wusste ich: Sie macht das, was du immer wolltest. Und ich begriff, dass ich wirklich richtig verkehrt dachte. In 3 Monaten beende ich meine Ausbildung zur Jugend- und Heimerzieherin. Im Oktober musste ich mir eine neue Wohnung und einen neuen Job in Osnabrück suchen. Ich sag nur: 3 Wochen keine Bewerbung. That´s it!

Kurzerhand rechnete ich mir meine Chancen zu scheitern aus. Was sollte denn passieren im Ausland? Samir würde ich einen Flug niemals antun. Aber musste ich in Europa fliegen? Nein, ich habe ein Auto, liebe Roadtrips, schlafe auch gerne mal darin und bin es gewohnt alleine durch die Gegend zu reisen. Ankommen würde ich also.

Also meldete ich mich auf einer Farm in Irland. Und prompt kam am nächsten Tag ein Anruf und am übernächsten Tag die feste Zusage für einen möglichen Aufenthalt dort. So schnell kanns gehen. Und ihr wisst nicht, wie überglücklich ich über diesen Schritt bin! Für mich ist es ein erster Schritt für den Traum , den ich so lange hatte! Reisen, Dinge erleben und Hürden meistern!

Doch wie verdiene ich dort mein GELD? Wo wohne ich? Und was mache ich NACH IRLAND? Was sich viele Fragen: FOTOGRAFIE? Darum geht es hier ja schließlich. Da der Text einfach zu lang werden würde, plane ich einen Blog zu starten. ich lade euch herzlich ein, mir dort zu folgen. Ich dachte, dass es sicher super spannend wäre das alles GEMEINSAM mit Euch zu erleben! Ich verspreche Euch eins: die Farm hat auch viele schöne Pferde

Weitere Beiträge

in Social Media

Katze an die Leine gewöhnen…

Katze an die Leine gewöhnen? 21 Januar, 2018 3 Tage davor fanden die Hunde das kleine energielose Bündel, als es am Wenigsten in unser Leben passte....Eigentlich war ich mit einer Freundin für eine Zelt-Tour verabredet, die extra aus Deutschland kommen wollte. Was...

Einfach los – 300km durch Frankreich

Einfach los - 300km durch Frankreich 13 Januar, 2018   Das Bild kennen die Wenigsten. Entstanden ist es kurz nach meinem 19ten Geburtstag vor 5 Jahren. Aber wieso ist es so wichtig für mich? Ich hatte als Kind schon immer einen Traum. Der Grund ist nicht sehr schön...

Du kannst das nicht!

Du kannst das nicht! 08 März, 2017 Von klein auf bekommen wir gesagt, was wir NICHT können. "Die Träume sind zu groß, Du hast kein Talent, du brauchst Glück" Dann gibt es noch die Menschen, die es nervig finden, wenn man immer sagt, dass man alles schaffen kann. Das...

Du möchtest mein Ebook downloaden? 

Trag dich ein, um den Link zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich eingetragen