Das passiert 2018!

Lia Falinski

»Das sind meine Pläne 2018«

Was hast du dieses Jahr vor? 

Wann startest du deine Reise?

Nimmst du uns mit, wenn du alles planst?

So viele Fragen erreichen mich täglich und jetzt möchte ich einen Teil des Geheimnisses für dich lüften. Let´s go!

Viel Spaß beim Lesen!

»Aber ganz egal, es wird einfach der Hammer, dass weiß ich jetzt schon. Und alles wird sich am Ende regeln, davon bin ich überzeugt

Was habe ich vor? 

Wenn ich meine To Do Liste so anschaue, dann bekomme ich etwas Angst, habe aber auch irre viel Vorfreude. Denn das Jahr 2018 wird so voller Erlebnisse und richtig viel Input für dich!

Ich hatte ja bereits geschrieben, dass ich mit meinen zwei Hunden und der Katze auf große Reise gehe und viele warten sicher schon darauf, zu erfahren, wann ich wie und wo starte. Aber eins nach dem anderen. 

Dieses Jahr bin ich auf der Suche nach  einem Transporter/Campervan, den ich ausbauen werde. Das wird unser fahrbares neues Zuhause, in das ich sehr wahrscheinlich viel Zeit und Geld investieren muss. Aber ganz egal, es wird einfach der Hammer, dass weiß ich jetzt schon. Und alles wird sich am Ende regeln, davon bin ich überzeugt. 

So ein bisschen Orgainsation brauche sogar ich, also hab ich mir einen kleinen Plan gemacht, damit du siehst was ansteht!

Schritt 1: Alles Wichtige vorher erledigen.

Es bringt nichts, große Pläne zu schmieden und alles andere nebenbei zu vergessen.
Es gibt noch ein paar Dinge, die ich erledigen muss, bevor ich Neues in Angriff nehme. Es ist immer besser, mit einem guten Gefühl in ein neues Projekt zu gehen. Also werde ich meine To Do Liste danach sortieren, was als Erstes erledigt wird und dann kann das Nächste auch schon folgen. 

Schritt 2: Was muss ich tun?

Ganz genau:  ICH , denn nur ich tue etwas, um ans Ziel zu kommen. In den seltensten Fällen springt einem das Glück entgegen. Was muss ich tun, um an mein Ziel zu kommen? Da ich nicht mehr fest angestellt irgendwo arbeiten möchte, mache ich vor allem eins: mich weiterbilden, Konzepte ausarbeiten, meine Arbeit erweitern. Wie genau das aussehen wird, werde ich dir in einem anderen Beitrag näher erklären. 

Schritt 3: Einen Transporter/Campervan finden

Keine ganz so einfache Sache, aber machbar. Toll wäre es natürlich, wenn ich einen gestellt bekomme, oder generell von Partnern auf der Reise unterstützt werde. Ich bin da ganz ehrlich, wer wünschst sich sowas nicht, bei so einem Projekt? Ich bin schon fleißig am Suchen und halte dich auf dem Laufenden, versprochen.

Schritt 4: Der Ausbau

Da habe ich bisher am meisten Respekt vor. So ein Umbau kostet auch wieder Geld, Zeit und viele Nerven. Aber was soll´s irgendwie ist es ein Teil der Reise und ich habe ja auch keinen Zeitdruck. Ich habe noch keinen genauen Plan, aber weiß ungefähr, was rein soll und wo ich es herbekomme. Die Hunde sollen es zusammen mit dem Kater natürlich am Besten haben und so plane ich viel auch für die Tiere.

Schritt 5: Die Reise kann losgehen! 

Na, ganz so schnell nicht, aber vieles lässt sich ja auch schon auf dem Weg erledigen. Ich hab so viele Gedanken in meinem Kopf , die ich fleißig mitschreibe. Nicht immer wird alles nach Plan laufen, aber seit wann habe ich mich davon abhalten lassen? Richtig niemals! Denn es gibt immer ne Lösung für alle Probleme, oder ein Problem für eine Lösung? Wie man es sieht, es wird sich klären.

Wo geht´s hin?

Das ist eine gute Frage. Ich habe lang hin und her überlegt und fand, dass ich bisher viel zu wenig von dem Land gesehen habe, in dem ich lebe. Da ich viel plane und Chad auch noch nicht vermittelt ist, mache ich recht wenig Touren auf der Insel. Ich will mich ja weiterhin um ihn kümern und nicht einfach verschwinden.

Wenn Chad in gute Hände nach Deutschland vermittelt wurde, starte ich meine Reise in Irland. Das hat nämlich auch einige Gründe, außer der Tatsache, dass ich zu wenig von der Insel gesehen habe.

Passt das Leben im Camper überhaupt zu meinen Tieren? 

Das Letzte, was ich machen werde ist, meine Bedürfnisse über die meiner Tiere zu stellen. In Irland ist der perfekte Ort, um das zu testen. Ich kann hier in Ruhe sehen, wie sie mit der Situation klar kommen, da in Irland verhältnismäßig wenig Menschen unterwegs sind.

Gutes Wetter, schlechtes Wetter?

Klar, mal eben ne Runde durch ein Land zu fahren, was dauerhaft warm und sonnig ist, klingt einfach. Aber was mache ich, wenn es mal ne Woche regnet? Irland bietet hier die besten Voraussetzungen, um zu sehen, wie es bei schlechtem Wetter laufen kann. Umgekehrt kann es, wenn die Sonne mal scheint auch mal sehr heiß werden.

und zu guter letzt…

Ein bekanntes Land bietet erstmal mehr Sicherheit

Ja, ich sage ständig, man soll auch mal was wagen. Ich habe keinen Zeitdruck, muss niemandem was beiweisen und kann (fast) reisen, wohin ich will. Wieso alles auf´s Spiel setzen und meine Tiere unnötig stressen? In Irland kenne ich mich aus, weiß wo ich was finde, habe ausreichend Kenntnisse über die Sprache. Klar, könnte ich gleich nach Spanien in die Sonne düsen. Ein paar Worte spanisch zu lernen, wäre allerdings nicht schlecht. 

Wenn man mit Tieren reist, muss man Verantwortung dafür übernehmen. Manchmal bedeutet das, Kompromisse einzugehen, die mir allerdings in keinster Weise weh tun. Im Gegenteil. 

»Ich werde nicht auf Teufel komm raus einen Platz für ihn suchen, nur damit ich ihn los bin.«

Wann geht´s los?

Noch steht weder der Monat, noch der Tag fest. Ich bin generell dafür, Ziele zu finden und Tage festzulegen. Aber ich weiß auch, dass es echt blöd wird, wenn man es nicht erreicht. Also stecke ich mir nach und nach erst die Ziele. Das Erste Ziel wird sein, nach Deutschland zu fahren und dort alles vorzubereiten. Ich werde mein jetziges Auto verkaufen und mich nach einem geeigneten Transporter umsehen. Wenn ich in der Zeit keinen finde, stresse ich mich also nicht und suche weiter.

So ist es auch mit Chad. Ich werde nicht auf Teufel komm raus einen Platz für ihn suchen, nur damit ich ihn los bin. Auf keinen Fall! Ich wünsche ihm zwar so schnell wie möglich einen tollen Platz, aber nicht mit allen Mitteln.

Wenn grob alles so klappt, wie ich es mir wünsche, dann kann ich im Sommer/Spätsommer starten. Wenn es Herbst wird, dann wird es eben Herbst. Wer weiß das schon. Alles zu seiner Zeit. Wichtig ist nur, den Fokus nicht zu verlieren und Positiv zu bleiben. Wir schaffen das!

Wo geht´s lang?

Hier könnt ihr auf der Grafik schon etwas genauer sehen, was ich vorhabe. Allerdings möchte ich auf jeden Fall spontan bleiben und wenn´s mal anders kommt, dann ist es eben so. 

Eins kann ich versprechen: Es wird ganz viele, tolle Fotos und Videos geben. Wenn du Irland liebst, dann kommst du auf alle Fälle auf deine Kosten. 

Es sind einige Projekte geplant, die ich erst genauer beschreiben kann, wenn sie etas gefestiger sind. Das hier ist auf jeden Fall erstmal der Plan für 2018! Danach geht´s ab ins nächste Land. 

Was passiert 2018 noch?

Meine 1. Podacstfolge kommt bereits in 2 Tagen (am 10.03.2018) online! Doch worum geht´s da genau? Da ich gerne auch mal von meinen Erlebnissen erzähle, kann ich sie euch gleich mit aufnehmen. Mein Podcast soll keine große Anleitung für etwas sein, sondern meine Erlebnisse zum Anhören liefern. Ganz ohne Druck und Stress. Wo genau du ihn dir anhören kann, sage ich dir, wenn es soweit ist. Bis dahin, schau einfach regelmäßig mal vorbei.

Neue Videos kommen online. Und zwar auf meinem Youtubekanal! Ich habe vor mir eine Drohne zu beschaffen und Video von ganz oben aufzunehmen. Kein großes Gelaber, sondern Videos aus meinem Alltag mit den Hunden und dem Kater. Abonniere einfach den Kanal, wenn du nichts verpassen möchtest. Aber auch hier gebe ich Bescheid, sobald sich etwas tut!

Neue Dokumentationen werden entstehen. Ich versuche mich soweit ich es schaffe im jounalistischem Bereich weiterzubilden und zu entwickeln. Dieses Jahr werde ich eine kleine Reise zu einem ganz besonderen Ort machen, um dort eine Dokumentation für dich zu erstellen. Mehr verrate ich aber noch nicht.

Frage an dich: Gibt es etwas, worüber ich deiner Meinung nach schreiben soll in Irland? Schreib´s mir einfach mal in die Kommentare. 

Ein Social Media Mentoring Programm wird gelauncht! wann und wie genau, gebe ich noch bekannt. In den letzten Monaten habe ich mich viel mit anderen Social Media Menschen ausgetauscht und unterstützt. Dabei habe ich gemerkt, wie viel Spaß ich an der Sache habe und das viele Ideen in meinem Kopf entstehen, was vor allem diese Menschen weiterbrachte. Das Programm richtet sich vor allem an Personen, die sich in ihrem Social Media Auftritt und ihrem Business weiterentwickeln möchten und das alles online! Du bist  zb. Fotografin und willst dir mehrere Standbeine aufbauen, mit denen du dein Geld verdienen kannst? Dann wärst du genau richtig!  Aber dazu bald mehr! Ansonsten schreib mir einfach ne Mail, wenn wichtige Fragen auftauchen.

Welche Projekte stehen an?

Ganz wichtiger Bestandteil meiner Reise wird der Tierschutz sein! Ich möchte meine Reichweite dazu nutzen, ein wenig zu informieren. Es geht nicht darum mit dem Hammer draufzuhauen, sondern einfach zu sehen, was woanders abgeht und was wir tun können, um es zu verbessern.

Die Projekte kann ich so im Detail noch nicht veröffentlichen, auch dazu werden mehr Info´s kommen, wenn ich die Möglichkeit dazu habe.

Was sagst du zu meinen Plänen 2018? Hast du Wünsche, Ideen, Vorschläge? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen.

4 Comments

  1. Brit

    Liebe Lia (ich hoffe, ich darf dich duzen),
    Ich freue mich schon, noch mehr von den Mentoring Plänen zu hören! Ich bin selbst Fotografin, jedoch mache ich es nur zum Hobby und nicht vorrangig um Geld zu verdienen (Sprich es ist im Moment kostenlos). Kann man auch als einfache Hobbyfotografin bei diesen Mentoringplänen „mitmachen“? Es wäre wirklich schön, wenn ja, denn ich würde so gerne noch mehr lernen und neue Blickwinkel sehen, die meine Fotografie verbessern! Klar gehört dazu nicht nur eine Kamera, man braucht auch einen gewissen Blick für Bilder und da mir ständig gesagt wird, dass ich das habe, würde ich mich in dem Bereich Fotografie gerne weiter bilden und noch viel mehr lernen und neues entdecken 😊

    Liebe Grüße von einem deiner vielen Fans 😊

    Reply
  2. Karlotta

    Hört sich echt richtig gut an! 😍 da bekommt man auch direkt Lust drauf🙈

    Reply
  3. Sylvia

    Wow das klingt nach sehr tollen Plänen! Ich würde mich auch über einen Beitrag zu den neuen Business Projekten interessieren weil wir uns selbst gerade sehr in diese Richtung entwickeln und nicht mehr fest angestellt sein wollen.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    https://www.mirrorarts.at/category/unkategorisiert/

    Reply
  4. Alexa

    Das hört sich fantastisch an und ich fieber richtig mit!!❤❤❤

    Reply

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge

Einfach los – 300km durch Frankreich

Einfach los - 300km durch Frankreich 13 Januar, 2018   Das Bild kennen die Wenigsten. Entstanden ist es kurz nach meinem 19ten Geburtstag vor 5 Jahren. Aber wieso ist es so wichtig für mich? Ich hatte als Kind schon immer einen Traum. Der Grund ist nicht sehr schön...

read more

Du kannst das nicht!

Du kannst das nicht! 08 März, 2017 Von klein auf bekommen wir gesagt, was wir NICHT können. "Die Träume sind zu groß, Du hast kein Talent, du brauchst Glück" Dann gibt es noch die Menschen, die es nervig finden, wenn man immer sagt, dass man alles schaffen kann. Das...

read more

Das Ende von Allem?

Das Ende von Allem? Das Ende von Allem?26 JULI, 2016, FacebookeintragNein, das ist erst der Anfang und ich bin echt wahnsinnig aufgeregt und freue mich so sehr, es euch endlich sagen zu können! Ich machs ganz kurz: Ich verlasse dieses Land für unbestimmte aber sehr...

read more

Hast du schon mein neues Ebook gesehen? 

Mein neues Ebook wurde am 5.März veröffentlicht!

 Zusammen mit meinem Hund bin 300km zu Fuß durch Frankreich gelaufen.
In dem Buch bekommst du meine ganzen Eindrücke und 10 tolle Tips für deine nächste Reise!

Du möchtest mein Ebook downloaden? 

Trag dich ein, um den Link zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich eingetragen