Du kannst das nicht!

08

März, 2017

Von klein auf bekommen wir gesagt, was wir NICHT können. „Die Träume sind zu groß, Du hast kein Talent, du brauchst Glück“
Dann gibt es noch die Menschen, die es nervig finden, wenn man immer sagt, dass man alles schaffen kann. Das sind Menschen, die selbst nicht an sich glauben und einfach nicht wollen. Ich kann euch sagen, dass es absoluter Bullshit ist, zu sagen, dass man immer Glück braucht!

Jetzt mal im Ernst. Ich hatte unglaublich viel Pech im Leben und da nehme ich absolut kein Blatt vor den Mund. Es ist mein Leben, das bin ICH!


Ich bin die ersten 5 Jahre meines Lebens im Heim großgeworden. Damals vor 23 Jahren gab es noch keine Einzelzimmer, große Ausflüge und Pädagogik war in meiner Einrichtung auch nicht so bekannt. Mehrbettzimmer und Gemeinschaftsbäder waren Standart. Wenn man nicht gespurt hat, ist man mit kompletter Kleidung in die eiskalte Badewanne gesetzt worden.

Die Zeit war absolut nicht leicht.
Meine Pflegefamilie hat es vielleicht gut gemeint, aber letztendlich sind für mich viele schreckliche Dinge geschehen, die mich in dem Glauben ließen, dass ich es nie zu Etwas bringen werde. Ich bin insgesamt 11 Mal umgezogen und habe 5 mal die Schule gewechselt aufgrund der Umzüge. Ich hatte nie an mich geglaubt, war immer am Rande einer Depression, hatte Rückenprobleme, heftigste Migräne, Magengeschwür und eine chronische Blasenentzündung. Aber Hauptsache die Menschen reden alle von dem Glück, was man braucht um mal Etwas zu sein… Ich war nicht glücklich, aber ich habe niemals die Hoffnung aufgegeben. Ich wollte leben und das wirklich und genauso wie ich es mir vorgestellt habe.


Vielleicht habe ich dieses Fernweh auch genau dieser Familie zu verdanken, die mich jahrelang in meinem Zimmer eingeschlossen hat,mir gezeigt hat, wie trostlos, stumpf und leer man werden kann. Letztendlich haben sie sich ja auch scheiden lassen, so wie fast alle Menschen in meinem Umfeld.
In der frühen Schulzeit war ich schon bekannt dafür nicht zu lachen, keine Freude zu haben, alles negativ zu sehen. Ich hab meine Meinung immer kundgetan, weiß heute noch vieles besser (in meinen Augen) Ich bin kein Mensch ohne Fehler, dass ist keiner. Auch DU nicht. Aber es gibt Etwas, was DICH zu Etwas Besonderem macht.

Ich selbst sehe mich als Etwas Besonderes.
Jetzt können viele denken, dass ich arrogant bin. Aber ich bin genau diesen Menschen einen Schritt vorraus. Ich habe gelernt mich selbst zu akzeptieren, mich selbst zu lieben. Meine Schwächen anzuerkennen und meine Stärken zu nutzen. Sobald ich gemerkt habe, dass ich Spaß an einer Sache habe, versuchte ich sie auszuüben. Ich wollte testen, wie weit ich kommen würde, meine Grenzen spüren.

ich habe mein Lachen wiedergefunden. Und es klingt sehr banal, aber ich habe eine Entscheidung getroffen für mich und diese Entscheidung hat so viel für mich verändert. Da ich hypersensibel auf meine Umwelt reagiere, konnte ich nicht anders als zu entscheiden, dass ich mich ab sofort mehr auf mich konzentrieren werde. Ich kann keinem Menschen helfen, wenn ich mir selbst nicht helfen kann.
Ich hatte viele Träume, Pläne, Visionen.

Mein größer Alptraum war es immer, eines Tages in einem Reihenhaus mit einem Mann und einem Kind zu sitzen und mir Mittags die Sendung Punkt 12 anzuschauen. Kein Scherz, dieser Gedanke verursacht einen Brechreiz bei mir. Ich wollte mehr als das. Ich wollte raus in die Welt, alles entdecken und erleben. Nichts verpassen! Es gibt sehr sehr wenige Menschen, aber es gibt sie, die immer an mich geglaubt haben, mir seit Jahren den Rücken stärken und mir noch nie einen Gedanken ausgeredet haben. Egal wie dumm er auch erscheinen mag. Mal ganz davon abgesehen, dass man mir nichts ausreden kann

Doch wieso erzähle ich euch das eigentlich?

Ich erzähle euch das nicht, weil ich Mitleid brauche, denn Mitleid bedeutet, dass jemand mit MIR leidet… Ich leide nicht! Ich bin froh über jede Sekunde, die mir widerfahren ist! Ich bin froh, diese Menschen kennengelernt zu haben. Ich hasse niemanden, denn Hass vertreibt die Liebe in mir. Ich glaube fest an Karma und lasse diese Menschen ihr eigenes Leben leben! Ich nutze meine Zeit, die ich habe, um jede folgende Sekunde in weitere tolle Erfahrungen zu verwandeln. Ich nutze meine Kraft, um sie an andere weiterzugeben.

Ich möchte euch zeigen, dass niemand mit dem Glück geboren wird. Ich habe mich von ganz unten nach viel weiter oben gekämpft. ich habe mir hier eine tolle Community erschaffen! EUCH! Ich habe nur dieses eine Leben und ich werde es zu dem Besten machen, dass ich mir vorstellen kann!

 

Weitere Beiträge

Du möchtest mein Ebook downloaden? 

Trag dich ein, um den Link zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich eingetragen